Was Bowen ist

Die Methode: Bowen bzw CCMRT™ (Cat & Canine Muscle Release Therapy) 

Alison Goward
Alison Goward

Ist eine von Alison Goward entwickelte Behandlungsmethode, basierend auf die Arbeit von Tom Bowen – dem Entwickler der Original Bowen Technik. Sie adaptierte alle Bowen Griffe auf die Anatomie und Physiologie von Kleintieren bzw. auch Pferden und hat aus der „Equine Muscle Release Therapy“ die „Cat & Canine Muscle Release Therapy“ entwickelt.

Diese Methode macht sich das dynamische System von Muskeln und kontaktierendem Gewebe zu Nutze. Dabei werden dem Tierkörper sehr feine, wohl dosierte, nicht-invasive Impulse gegeben, um die Ressourcen der Selbstregulation anzuregen. Bowen Griffe sind sehr sanft und werden an unterschiedlichen Körperregionen gesetzt.

Nach bestimmten Griffsequenzen werden kurze Pausen eingelegt, um dem Körper die Zeit zu geben, von den gesetzten Reizen optimal zu profitieren.

CCMRT™ wirkt ganzheitlich, da es sich die angeborenen Regulationsmechanismen des Körpers zu eigen macht. Dabei werden durch das Setzen des CCMRT-Griffs Impulse an das Muskel- Faszien- und Nervensystem gegeben. Der Körper macht den Rest, indem er auf die gesetzten Impulse reagiert.

Anstatt sich auf einzelne Beschwerden zu konzentrieren, wird mit Bowen der Körper als Gesamtes angesprochen. Die Bowen Griffe wirken insbesondere über das Autonome Nervensystem (ANS), das über 80% aller Körperfunktionen kontrolliert und auf äußere Stressfaktoren sehr sensibel reagiert.

Heutzutage leben auch viele Tiere mit einem konstant hohen Stresspegel – mit der damit verbundenen Überstimulation des Autonomen Nervensystems. Hunde befinden sich dadurch sehr oft im Verhalten „Kampf oder Flucht – oder Lähmung“. Eine Regeneration kann nur dann stattfinden, wenn das Autonome Nervensystem zum Verhalten „Ruhe, Entspannung und Regeneration“ wechseln kann. CCMRT™ scheint diesen Wechsel einzuleiten bzw. enorm zu unterstützen.

Bowen erlaubt dem Tier mit minimalen Einwirkungen durch sie sogenannten Bowen/CCRMRT Griffe die körpereigenen Regulationsmechanismen zu aktivieren.